All­ge­mei­ne Geschäfts­be­din­gun­gen

Zah­lun­gen

In Zusam­men­ar­beit mit Klar­na Bank AB (publ), Svea­vä­gen 46, 111 34 Stock­holm, Schwe­den, bie­te ich die fol­gen­den Zah­lungs­op­tio­nen an. Die Zah­lung erfolgt jeweils an Klar­na.

  • Rech­nung
    Die Zah­lungs­frist beträgt 14 Tage ab Ver­sand der Ware. Hier fin­den Sie die voll­stän­di­gen Rech­nungs­be­din­gun­gen.
  • Sofort­über­wei­sung
    Die Belas­tung Ihres Kon­tos erfolgt unmit­tel­bar nach Abga­be der Bestel­lung.
  • Last­schrift
    Die Abbu­chung erfolgt nach Ver­sand der Ware. Der Zeit­punkt wird Ihnen per E‑Mail mit­ge­teilt.
  • Kre­dit­kar­te (Visa/​Mastercard):
    Ver­füg­bar in Deutsch­land. Die Abbu­chung erfolgt nach Ver­sand.

Die Nut­zung der Zah­lungs­ar­ten Rech­nung und Last­schrift setzt eine posi­ti­ve Boni­täts­prü­fung vor­aus. Inso­fern lei­te ich Ihre Daten im Rah­men der Kauf­an­bah­nung und Abwick­lung des Kauf­ver­tra­ges an Klar­na zum Zwe­cke der Adress- und Boni­täts­prü­fung wei­ter. Bit­te haben Sie Ver­ständ­nis dafür, dass ich Ihnen nur die­je­ni­gen Zahl­ar­ten anbie­ten kön­nen, die auf­grund der Ergeb­nis­se der Boni­täts­prü­fung zuläs­sig sind. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Klar­nas Nut­zungs­be­din­gun­gen fin­den Sie hier. Ihre Per­so­nen­an­ga­ben wer­den von Klar­na in Über­ein­stim­mung mit den gel­ten­den Daten­schutz­be­stim­mun­gen und ent­spre­chend den Anga­ben in Klar­nas Daten­schutz­be­stim­mun­gen behan­delt.

BGB statt AGB

Im Übri­gen gel­ten die all­ge­mei­nen Bestim­mun­gen des Bür­ger­li­chen Gesetz­bu­ches (BGB).

Alter­na­ti­ve Streit­bei­le­gung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on stellt eine Platt­form zur Online-Streit­bei­le­gung (OS) bereit, die Sie unter
https://ec.europa.eu/consumers/odr fin­den. Zur Teil­nah­me an einem Streit­bei­le­gungs­ver­fah­ren vor einer Ver­brau­cher­schlich­tungs­stel­le bin ich nicht ver­pflich­tet, aber bereit.